Wasser und Gesundheit

Wasser ist ein Bestandteil des Lebens jedes Lebewesens und ist unabdingbar für ein normales Funktionieren des menschlichen Organismus. Wie bedeutend Wasser ist, zeigt die Tatsache auf, daß wir ohne Nahurng einen Monat lang überleben können, ohne Wasser jedoch nur sieben Tage. Die regelmäßige tägliche Einnahme von Wasser ist von enormer Wichtigkeit für eine balancierte Arbeit und richtiges Funktionieren unseres Körpers. Dies beinhaltet eine tägliche Einnahme von 1.5-2 Liter Wasser. Wasser ist beim Ablauf unterschiedlicher Prozesse im Körper von großer Bedeutung: Bei der Zellbildung, Nährstofftransport, Regulierung der Körpertemperatur, vielfachen chemischen und metabolischen Prozessen und der Entfernung von Schadstoffen aus dem Organismus.

Der Markt ist überfüllt von unterschiedlichen Mineralwassern. So sind wir oftmals unentschieden, welches Wasser wir kaufen sollten. Jedoch enthalten die meisten Flaschenwasser zusätzliche Mineralien, am öftesten Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium und in kleineren Mengen Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Selen, Kobalt und mehr. Deswegen wird empfohlen, dieses Wasser nicht zu oft zu konsumieren.

Eine Quelle von Trinkwasser, welche täglich verfügbar ist, ist der Wasserhahn in unserer Küche. Dieses Wasser nutzen wir sowohl als Getränk als auch zum Reinigen und Vorbereiten von Nahrung. Jedoch ist die Küche trotz täglicher Reinigung eine Quelle von zahlreichen Mikroorganismen, welche ein Gesundheitsrisiko darstellen. Das Waschbecken ist ein besonders beachtlicher Ursprung von Bakterien und Pilzen. Deswegen muß es ständig desinfiziert werden. Falls die Möglichkeit besteht, sollte bei der Küchenplanung darauf geachtet werden, dass die Trinkwasserleitung so verlegt wird, daß zwischen dem Herd und dem Waschbecken ein Abstand von mindestens 40cm vorhanden ist. So können Sie verhindern, daß Wasser auf den Herd spritzt. Eine der einfachsten Arten, die Verbreitung jeglicher Entstehung und Entwicklung unerwünschter „Gäste“ in der Leitung zu verhindern, ist es, einmal wöchentlich Wasser in einem größeren Topf zu erhitzen und es in den Abfluß zu schütten. Das heisse Wasser wird so zahlreiche schädliche Mirkoorganismen abtöten.